GOTS – Ein Versprechen Kleidung etwas besser zu machen

Vielleicht hast du die Abkürzung GOTS schon einmal irgendwo gehört oder gelesen. Damit meine ich jetzt nicht den Netflix Klassiker „Game of Thrones“. Nichts könnte ferner in seiner Bedeutung sein. Denn während sich in der Kultserie der Großteil um Intrigen, Hass und Gewalt dreht, so steckt hinter dem GOTS Zertifikat das Bedürfnis nach dem Miteinander.

Loop “Blaumeise” aus GOTS zertifiziertem Stoff genäht

GOTS ist die Abkürzung für GLOBAL ORGANIC TEXTILE STANDARD und wurde 2002 ins Leben gerufen, um damit die Qualität von Kleidung nochmal auf ein ganz neues und bewussteres Level zu heben. Wer das Siegel erhält, muss in der gesamten Produktionskette seiner Textilien, strenge umwelttechnische und soziale Kriterien erfüllen.

Folgende Anforderungen müssen stets erfüllt sein, um das Zertifikat zu erhalten:

* Die Textilien müssen aus mindestens 70% kontrolliert biologischen Naturfasern bestehen. Wer sein Produkt am Ende „Bio“ nennen möchte, muss sogar 95% nachweisen. Dabei wird auch der Einsatz von Wasser und Energie dokumentiert werden, damit diese nachhaltig verbessert werden kann.

* Giftige Chemikalien, die der Umwelt und dem Menschen schaden, sind verboten. Dazu zählt nicht nur der Verbot von bestimmter Substanzen zur Steigerung der Produktion der Baumwolle, sondern auch solche die bei der Weiterverarbeitung und in Accessoires vorkommen. Seit März vergangenen Jahres, müssen Unternehmer auch bei zugelassenen Chemikalien die Anforderungen an Umwelt und Gesundheit erfüllen.

* Die Arbeitsbedingungen in der gesamten Kette müssen die Mindestkriterien der Grundlage der Kernnormen der Internationalen Arbeitsorganisation erfüllen. Das bedeutet keine Zwangsarbeit, ein Verbot von Diskriminierung und Kinderarbeit, Gleichheit des Entgelts und Kollektivverhandlungen.

Ein sehr schönes Video findet ihr übrigens auf der Seite von Global Standard.

Quele: Global Standard

Eine kleine Anmerkung noch: Stoffe aus Leder und Fell sind von dem Siegel ausgenommen. Hierfür gibt es keine Zertifizierung.

Damit ich auch einen Beitrag dazu leisten kann, bin ich immer auf der Suche nach Stoffhändlern, die diese Standards erfüllen, damit auch ihr mit meiner Kleidung einen kleinen Teil dazu beitragen könnt, die Welt etwas lebenswerter zu machen.

Bereits vor zwei Jahren habe ich eine eigene Stoffkollektion aus GOTS zertifizierten Garnen bei einen Unternehmen aus Deutschland stricken lassen. Schaut also auch gerne mal in meinem Shop vorbei. Oder schreibt mir, was ihr euch gerne für Stoffe wünscht.