Alles weichgespülter Wischi Waschi

Wie sinnvoll ist eigentlich Weichspüler? Zu was trägt er bei? Naja, er macht, wie der Name schon sagt, die Wäsche weicher und sie reicht einfach unwiderstehlich gut. Aber ist das immer sinnvoll? Ich denke nicht. Viele Stoffe benötigen ihn gar nicht. Es kann sogar Schaden anrichten damit zu waschen.

Ganz vorne dabei sind Klamotten aus Merinowolle. Die mag diesen Weichspüler nämlich gar nicht. Im Gewebe des Stoffes befinden sich Eiweiße. In einigen Waschmitteln und in Weichspülern können Enzyme enthalten sein, die genau diese Eiweiße zersetzen. Das bedeutet euer Lieblingsshirt bekommt viele kleine Löcher. Und die lassen sich nur schwer wieder reparieren.

Merinowolle nach einem Waschgang mit Weichspüler

Auch weitere Stoffe, wie Mikrofaser, Seide und Frottee vertragen sich nicht mit Weichspülern und sollten deshalb nur mit entsprechenenden Waschmitteln gewaschen werden. Die Fasern können unfreiwilllig zerstört werden und das gute Kleidungsstück ist dahin. Im Fall von Frottee bleibt der Stoff zwar erhalten, aber die Saugfähigkeit lässt nach.

Ich selbst verwende auch keinen Weichspüler bei Stoffen mit Viskose-Anteil. Diese Chemiefaser ist auch so schon weich genug und benötigt daher kein zusätzliches Weichspülmittel. Da der Stoff sehr empfindlich beim Waschen ist, empfehle ich außerdem die Nutzung eines Wäschenetzes. Dann können keine festeren Stoffe an dem feinen Gewebe Schaden anrichten. Interessant finde ich bei Viskose aber vor allem, dass dieser im nassen Zustand völlig hart erscheinen und man das Gefühl hat, man hätte wohl doch lieber zum Weichspüler gegriffen. Das Gefühl trügt aber und spätestens nach dem Trocknen wird er wieder angenehm weich.

Außerdem: Mit dem Verzicht auf Weichspüler schont ihr nicht nur eure Wäsche und euren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Denn leider enthalten viele Produkte umweltschädigende Stoffe. Dennoch gibt es auch hier gute Alternativen und Weichspüler, die ohne starke Chemikalien auskommen.

Es wäre aber von mir gelogen, wenn ich an dieser Stelle behaupte, dass ich keinen Weichspüler verwende. Ich muss gestehen, ich liebe einfach den Duft von Mandelmilch in meiner Wäsche. Dabei achte seit Jahren schon darauf, dass dieser möglichst umweltschonend ist.

Wie handhabt ihr das? Nutzt ihr Weichspüler oder seid ihr ganz klare Verweigerer?

4 Kommentare zu “Alles weichgespülter Wischi Waschi

  1. Nancy Schmotz

    Hey fränne stöbere gerade hier rum und habe das gerade hier gelesen! Ich habe jahrelang weichspüler genutzt und irgendwann hat meine wäsche gestunken nach dem waschen! Habe mich dann im netz mal schlau gemacht und habe dann einen bericht gelesen über weichspüler! Und war erschocken was ich da gelesen habe! Seitdem benutze ich kein weichspüler mehr und seit 4 jahren habe ich nie wieder stinkende wäsche gehabt!:) und nebenbei tut man der umwelt was gutes! Muss aber dazu dagen, dass es am anfang schwer war, da die wäsche nicht sooooo gut riecht wie mit weichspüler aber es lohnt sich! Lg deine nancy

    • Hej Nancy! Danke für deinen lieben Kommentar zum Thema 🙂
      Ja, das stimmt wohl. Weichspüler kann deine Wäsche nach einiger Zeit auch echt übel riechen lassen. Das kenne ich auch. Das hat dann ein bisschen was von Katzenpipi 🙁 Ich finde es super, wenn man die Dinge hinterfragt und merkt, dass man doch einiges gar nicht benötigt und viele Inhaltstoffe (auch in Kosmetikprodukten) nicht so positiv sind, wie es uns die Werbung immer gerne vorspielt 🙂

  2. Auch ich habe früher immer Weichspüler benutzt. Dann habe ich mich mal mit jemandem aus der Bekleidungsbranche unterhalten. Die nette Dame erzählte erstmal, was Weichspüler überhaupt so macht. Sich zum Beispiel in den Fasern so festsetzen, dass sich flexible Stoffe irgendwann ganz schlecht dehnen lassen. Seitdem gibt es nur Waschmittel und in die Kammer für Weichspüler einen kleinen Schluck Essig. Das Ganze ist jetzt schon über 10 Jahre her 😉
    Meine Wäsche ist seitdem viel besser und angenehmer zu tragen. Ganz liebe Grüße

    • Hallo Bea! Ja. Wahnsinn, wie lange eigentlich schon bewiesen ist, dass Weichspüler wirklich schlimm der Wäsche schaden kann. Das mit dem Essig ist wirklich ein guter Tipp! 😀 Liebe Grüße zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.